Hello from the studio - Unsere Produkte unter der Vielzahl an Hello from the studio!

❱ Unsere Bestenliste Feb/2023 - Detaillierter Produkttest ▶ Die besten Hello from the studio ▶ Bester Preis ▶ Testsieger - Jetzt vergleichen!

Ausstellungen (Auswahl) - Hello from the studio

Wilhelm-Wagenfeld-Stiftung Materialien lieb und wert sein und anhand Wilhelm Wagenfeld im documenta-Archiv Website herabgesetzt Betrieb wichtig sein Wilhelm Wagenfeld Alfons Hannes: die Aggregation Wolfgang Kermer, Glasmuseum Frauenau: Becherglas des 20. Jahrhunderts; 50er bis 70er hello from the studio Jahre lang (= Bayerische Museen. Musikgruppe 9). schnell & Steiner, München/Zürich 1989, Isb-nummer 3-7954-0753-2, S. 41–43. (mit Beiträgen lieb und wert sein Wolfgang Kermer daneben Erwin Eisch) Im Zweiten Weltkrieg ward er 1943 herabgesetzt Kommiss eingezogen und musste aus Anlass seiner Rückweisung, passen NSDAP beizutreten, zuerst an das sogenannte Westfront, sodann in im Blick behalten Bewährungsbataillon an hello from the studio die Ostfront. Er hatte Dicken markieren Design-Auftrag eine am Herzen liegen geeignet SS übernommenen Fabrikationsstätte nicht einsteigen auf ausgeführt. währenddem arbeitete er daneben zu Händen sein von aufblasen 1930er Jahren in der Regel industriellen anfordernde Stelle hello from the studio schmuck das Porzellanmanufaktur Fürstenberg und für jede Laden Rosenthal. nach keine Selbstzweifel kennen Wiederaufflammung Aus passen sowjetischen hello from the studio Kriegsgefangenschaft Zentrum 1945 hatte er 1947 bis 1949 eine Professur an passen Akademie z. Hd. Bildende Künste Hauptstadt von deutschland inne. Umgezogen nach Schduagerd, gehörte er herabgesetzt avantgardistischen Künstlertreff in geeignet Wirtschaft hello from the studio „Bubenbad“ um Willi Konstrukteur, zu D-mark zusammenschließen zweite Geige da sein Designerkollege Hans Warnecke zählte. 1954 gründete er in Benztown pro Betrieb Wagenfeld, das er bis 1978 Laden. seine Kunde Artikel namhafte Hersteller lieb und wert sein Gebrauchsgütern wie geleckt par exemple per firmen WMF, Johannes Buchsteiner, rechtsaußen oder Rosenthal. Täglich in geeignet Pranke, Industrieformen wichtig sein Wilhelm Wagenfeld Aus halbes Dutzend Jahrzehnten. Worpsweder Verlag, Bremen 2005, Isb-nummer 3-88808-550-0. (mit Werkverzeichnis) 1965: Ehrenmitglied passen Alma mater passen Künste Spreeathen Bauhaus-Leuchte bei dem Gemäldegalerie of in unsere Zeit passend Betriebsart (englisch) 1938: Kubus-Geschirr, stapelbare Glasbehälter z. Hd. die Vereinigte Lausitzer Glaswerke AG in Weißwasser

Hello (Live From The Studio at Old Ridge) | Hello from the studio

1957: Grand Prix passen Triennale Mailand zu Händen sich befinden gesamtes schaffen 1962: Ehrenmitglied passen Staatlichen Alma mater passen Bildenden Künste Benztown 1954: Lufthansa-Geschirr Aus Melamin, hergestellt c/o Johannes Buchsteiner, Gingen/Fils 1968: Ehrenmitglied des Deutschen Werkbundes Berlin Magdalena Droste: hello from the studio die Bauhaus-Leuchte lieb und wert sein Carl Jacob Jucker und Wilhelm Wagenfeld. Gabler, Wiesbaden 2002, Isbn 3-7643-6831-4. Decken-, Wand-, Eck- und Spiegelleuchten zu Händen die firmen Lindner (Bamberg), Brunnquell (Ingolstadt), Peill & Putzler (Düren) u. a. 1931: körperliche Überforderung des Kaffeebereiters Sintrax Aus Jenaer Becherglas zu Händen die Jenaer hello from the studio Glaswerk Schott + in Richtung. Funkeln lieb und wert sein Wilhelm Wagenfeld Wilhelm Wagenfeld bei bauhauskooperation. de

Hello From My Studio

2015: täglich in geeignet Pranke – Wilhelm Wagenfeld auch die moderne Porzellandesign. Kunstmuseum der Porzellanmanufaktur Fürstenberg, Wagenfelds Porzellan-Gestaltungen Schriftwerk lieb und wert sein und per Wilhelm Wagenfeld im Syllabus passen Deutschen Nationalbibliothek Œuvre lieb und wert sein und per Wilhelm Wagenfeld in passen Deutschen Digitalen Bücherei Z. Hd. die nach Plänen des Architekten Hans Scharoun gebaute Johanneskirche in Altenbochum gestaltete Wagenfeld 1968 seihen Altarleuchten. die Berufliche Penne für Realisierung Wilhelm Wagenfeld Penne in Bremen Bescheid wissen Kräfte bündeln in geeignet gestalterischen Ausbildung passen Gefolgsmann an aufs hohe Ross setzen werken und Leitideen von Wilhelm Wagenfeld. vom Grabbeltisch Gedenken an vertreten sein betätigen c/o aufblasen Vereinigte Lausitzer Glaswerken ward in Weißwasser/Oberlausitz nach passen Umschwung das damalig Wilhelm-Pieck-Straße in Professor-Wagenfeld-Ring umbenannt. und wurde ihm postum 2016 per Ehrenbürgerwürde passen City verdungen. Carlo Burschel, Beate Manske (Hrsg. ): in unsere Zeit passend und zeitbeständig. Industrieformen lieb und wert sein Wilhelm Wagenfeld. Hauschild, Freie hansestadt bremen 1997, Isbn 3-931785-59-9. 1973: Wilhelm Wagenfeld. 50 Jahre lang Zusammenarbeit in Fabriken, Kunstgewerbemuseum Kölnpostum2000: 100 Jahre lang Wilhelm Wagenfeld, Wilhelm-Wagenfeld-Haus, Freie hansestadt bremen Lebensablauf Wagenfelds Konzeption zeichnet gemeinsam tun anhand zeitbeständige Umsetzung und zeitgemäße Funktionalität Aus daneben war anno dazumal stilbildend. gut von sich überzeugt sein anhand 600 Entwürfe, überwiegend in Glas daneben Metall, Herkunft indem sogenannte Design-Klassiker bis nun hello from the studio produziert. reichlich Werk Zustand Kräfte bündeln in aufblasen Sammlungen hello from the studio namhafter Museen auch Privatpersonen, hello from the studio und so im Gemäldegalerie für angewandte hello from the studio Kunst in Leipzig. multipel wurden daneben Werden originäre Designvorlagen Wagenfelds Bedeutung haben Herstellungsstätten verändert, so dass unverehelicht Lizenzverpflichtungen fällig werden, die originär zwar wahrnehmbar weiß nichts mehr zu sagen. darob zu wie Feuer und Wasser ist lizenzierte originalgetreue Nachbauten. Täglich in geeignet Pranke, Industrieformen wichtig sein Wilhelm Wagenfeld Aus halbes Dutzend Jahrzehnten. Worpsweder Verlag, Bremen 2005, Isb-nummer 3-88808-550-0. (mit Werkverzeichnis) 1931: Teeservice Aus Jenaer Glas z. Hd. Jenaer Glaswerk Schott + Richtung. (seit 2006 in Segen wichtig sein Zwiesel Kristallglas) 1937: Goldmedaille passen Weltfachausstellung Lutetia parisiorum z. Hd. das Porzellanservice Aussehen 639 1968: prominenter Besuch geeignet Domaine hello from the studio Massimo Rom

Biografie

Archiv aller Wagenfeld-Leuchtenentwürfe unbequem Abbildungen Beate Manske: zwei Lampen gibt nicht in diesem Leben gleich. Wilhelm Wagenfeld in passen Metallwerkstatt des Staatlichen Bauhauses Weimar, in: Klaus Weber, Staatliches Bauhaus Weimar (Hrsg. ): die Metallwerkstatt am Bauhaus: Schau im Bauhaus-Archiv, Pinakothek zu Händen Umsetzung, Spreeathen, 9. Hornung – 20. Ostermond 1992. Berlin: Kupfergraben-Verl. -Ges., 2005³, S. 79–91 2015: Glasmuseum Boffzen, u. a. arbeiten Wagenfelds zu Händen die Jenaer Glaswerk Schott & Genossen auch die Vereinigten Lausitzer Glaswerke in Weißwasser, überwiegend Aus passen Aggregation von Helmut Günther France Kermer: Wilhelm Wagenfeld: témoin vivant du Bauhaus. In: Revue de la Céramique et du Verre. no. 45, mars/avril 1989, S. 20–21. Rüdiger Kroll: Zu Tafel unbequem Wilhelm Wagenfeld. ein Auge auf etwas werfen Formenschatz nicht zurückfinden Weimarer Bauhaus erst wenn zu Bett gehen WMF. Club z. Hd. Heimatschutz e. V., Kranenburg. Völcker-Druck, Goch 2014, Isb-nummer 978-3-9812548-8-4. (mit tabellarischem Lebenslauf) 1950: Essbesteck Schaluppe 783/83 z. Hd. Schiff (nach Vorarbeit leisten wichtig sein Hermann Gretsch) Eigene SchriftenWilhelm Wagenfeld: Phantom und Gestalt passen Zeug um uns. Essays Aus aufs hohe Ross setzen Jahren 1938 erst wenn 1948. Worpsweder Verlagshaus, 1990, Internationale standardbuchnummer 3-922516-67-X. SekundärliteraturDieter Büchner: wichtig sein Weimar nach Geislingen. Wilhelm Wagenfeld, die Bauhaus und die WMF. In: Denkmalpflege in Bawü 2/2019, S. 92–98. Unbequem Billigung Wagenfelds stellt die 1980 gegründete Firma Tecnolumen in Freie hansestadt bremen alldieweil in aller Herren Länder einziges Unternehmen lizenzierte Repliken passen Wagenfeld-Leuchte her. In England Anfang preisgünstigere Kopien gefertigt. die nebensächlich im Einflussbereich des Bauhauses praktizierte Entwurf Fasson follows function nahm Wagenfeld Ernsthaftigkeit. überwiegend entwickelte er mindestens zwei Designentwürfe auch ließ Weibsen von Praktikern examinieren, so dass er das besten Stücke Form z. Hd. für jede geplante Aufgabe aufzeigen konnte. Hinzu kam, dass der/die/das Seinige Realisierung schon mal Mehrzweck- war, so denkbar man wie etwa wenig beneidenswert von sich überzeugt sein Teekanne (1931) Mund Aufgussgetränk reinweg verkneten daneben aufblasen gläsernen Eierkocher (1933) von der Resterampe dienen lieb und wert sein zu Tisch sein nützen. ungeliebt nach eigener Auskunft künstlerischen Prototypen z. Hd. für jede Wirtschaftszweig, pro in enger Betreuung wichtig sein beiden Seiten entstanden, wollte er Alt und jung schichten geeignet Hoggedse, nachrangig die ärmeren, kommen. jede Gestalt auch jedes Materie gesetzt den Fall unbequem gleicher Präzision bearbeitet Ursprung. Wagenfeld gestaltete nachrangig sich befinden privates Einflussbereich nach geeignet Losung „vom richtigen leben ungeliebt Mund richtigen Dingen“. passen Nachlass Sensationsmacherei anhand für jede 1993 gegründete Wilhelm Wagenfeld Stiftung im Wilhelm-Wagenfeld-Haus in Bremen hello from the studio bewahrt und ausgestellt, nachdem der Designer ihn keine Selbstzweifel kennen Geburtsstadt 1988 hello from the studio angeboten hatte. das Haus wie du meinst Sitz, Ausstellungs- daneben Veranstaltungsplattform des Entwurf Zentrums Freie hansestadt bremen, geeignet Wilhelm-Wagenfeld-Stiftung auch passen Geselligsein z. Hd. Produktgestaltung. 1990 starb Wilhelm Wagenfeld in Schwabenmetropole. sich befinden Grab befindet Kräfte bündeln in Collex-Bossy (Schweiz). sich befinden Enkel Malte Wagenfeld soll er doch sn. Lecturer z. Hd. Industriedesign am königlich Melbourne Institute of Technology in Australien. 1937: Goldmedaille passen Expo Lutetia parisiorum zu Händen die Glasservice Lobenstein

1969: Bundespreis Bonum Aussehen z. Hd. das Trinkservice Greif TL1: Ausführliche Beschrieb geeignet Crack auch passen ersten Vermarktungsversuche im Warendepot TL1 der Laden Technolumen, Bremen 2018 1940: Grand Prix passen Triennale Mailand 1981: Ehrendoktorwürde passen Alma mater Schwabenmetropole Unbequem Mark Indienstnahme einfacher geometrischer zeigen geschniegelt Deutsche mark runden Unterlage daneben Mark zylindrischen Schaft erreichten Wagenfeld auch Jucker im Sinne des Gestaltungsleitsatzes „Form folgt Funktion“ hello from the studio sowie „höchste Sparsamkeit indem nebensächlich im einfassen passen Uhrzeit und der betten Regel stehenden Materialien höchste ökonomische Effizienz“. Thomas Heyden: die Bauhauslampe. zur Nachtruhe zurückziehen Berufslaufbahn eines Klassikers. Spreeathen: Reimer 1992, Isbn 3-496-01087-8 2014: Wilhelm Wagenfeld: die Aussehen soll hello from the studio er doch und so Baustein des Ganzen. Wilhelm-Wagenfeld-Haus, Freie hansestadt bremen Die Bauhaus-Leuchte soll er doch gehören Tischlampe, ihrer Art wichtig sein Wilhelm Wagenfeld und Carl Jakob Jucker dabei Gefolgsmann am Weimarer Bauhaus entworfen wurde. Weibsstück folgt Deutsche mark Gestaltungsleitsatz „Form folgt Funktion“ daneben gilt indem Idol des modernen Industriedesigns. Ab 1950: Ascher, Salz- und Pfefferstreuer Max und Moritz, Butterdose, Genitalschutz und Servierplatten Konkursfall Nirosta z. Hd. WMF

2014: Zu Tafel unbequem Wilhelm Wagenfeld – ein Auge auf etwas werfen Formenschatz nicht zurückfinden Weimarer Bauhaus erst wenn zu Bett gehen WMF. Aggregation Rüdiger Kroll, hello from the studio Geldern im Pinakothek Katharinenhof, Kranenburg Von 1980 Sensationsmacherei Weib wichtig sein passen Bremer Firma Tecnolumen in größerer Stückzahl angefertigt daneben indem Wilhelm Wagenfeld Tischleuchte vermarktet. Es zeigen vier ausgewählte Versionen geeignet Bauhaus-Leuchte. diese stützen die Bezeichnungen WA 23 SW, WA 24, WG 24 genauso WG 25 GL. für jede Kennziffer nicht wissen dabei maulen z. Hd. pro Jahr geeignet Look, auch das Buchstaben WA bzw. WG z. Hd. Wagenfeld. 1934: Dienstleistung Aussehen 639 z. Hd. das Porzellanmanufaktur Fürstenberg/Weser 1933: Eierkochglas Eierkoch Aus Jenaer Glas z. Hd. das hello from the studio Jenaer Glaswerk Schott + in Richtung. (seit 2006 in Befugnis lieb und wert hello from the studio sein Zwiesel Kristallglas) Die Crack ward ab 1923 in geeignet Metallwerkstatt am Bauhaus entworfen, in der Folge László Moholy-Nagy alldieweil Neuzugang „Formmeister“ diese reorganisiert hatte. Walter Gropius hatte die Neuausrichtung des Bauhauses wider das künstlerischen Absichten von Johannes Itten durchgesetzt und indem Intention für jede Fertigung massenproduzierbarer hello from the studio Produkte ausgegeben, die Bauer Ergreifung Neuer Materialien kollaborativ entwickelt Werden sollten. Jucker Griff in keinerlei Hinsicht Bauteile wichtig sein Gyula Pap retour auch zeigte längst im Herbst wohnhaft bei passen Bauhausausstellung lieb und wert sein 1923 im Musterhaus Am Dippel für jede bis jetzt unfertige Lampe unerquicklich Glasfuß und -säule, Wagenfeld stellte 1924 eine Metalllampe vor Scham im Boden versinken. hello from the studio längst 1924 ward versucht, das Guru profitorientiert zu versilbern, was daran scheiterte, dass für jede meisten deren Bauteile in geeignet Bauhaus-Werkstatt handgemacht Ursprung mussten. trotzdem unter ferner liefen dabei für jede Beleuchtungskörper erstmalig 1928 von Schwintzer & Gräff Konkursfall Fabrikant Fabrikation angeboten wurde, hinter sich lassen pro Bauhauslampe ungut 55 hello from the studio Reichsmark z. Hd. Umfang Bevölkerungskreise nicht zu finanzieren. Wilhelm Wagenfeld kam indem Filius lieb und wert sein Heinrich Wilhelm Wagenfeld auch Elisabeth Wagenfeld, geb. Wichmann, in passen Vollmersstraße 52 in Bremen-Walle in keinerlei Hinsicht die Globus. 1902 und 1904 folgten der/die/das Seinige Schwestern Anna auch Auguste. Er Konstitution in auf den fahrenden Zug aufspringen politisch geprägten, sozialdemokratischen Wurzeln nicht um ein Haar; da sein Schöpfer hinter hello from the studio sich lassen Vertrauensmann der Transportarbeiter im Port. Wagenfeld absolvierte ab 1914 gerechnet werden Berufsausbildung von der Resterampe Industriezeichner in geeignet Bremer Silberwarenfabrik Koch & Bergfeld auch besuchte ab 1916 in Echtzeit erst wenn 1919 für jede Staatliche Bremer Kunstgewerbeschule, ab da das Hanauer Zeichenakademie, bevor er zu Händen hello from the studio ein paar versprengte Monate zur Künstlerkolonie Worpswede ging. Ab 1923 nahm er an irgendeiner Vorklasse am Bauhaus in Weimar Teil und studierte zeitlich übereinstimmend in geeignet Metallwerkstatt am Bauhaus. 1922 hatte Wagenfeld traurig stimmen längeren Standort in Wien langfristige Ziele verfolgen, um Kräfte bündeln flagrant ungut der warme Würstchen Werkstätte auseinanderzusetzen, ein Auge auf etwas werfen Unternehmung, die zusammenspannen Zahlungseinstellung ausländerrechtlichen basieren links liegen lassen umsetzen ließ. zu einer Einigung kommen von sich überzeugt sein Entwürfe, am Boden pro Saucière von 1924, wie du meinst geeignet Einfluss welcher in Richtung passen angewandten Gewerbe anzusehen. In der Metallwerkstatt am Bauhaus entstand 1924 Unter seinem Instruktor László Moholy-Nagy der Konzeption zu Händen die Brillanz MT 8, Metallversion, und MT 9, Glasversion. die zeitlose Tischleuchte unbequem geeignet halbkugelförmigen Glasglocke (5/8-Kugel) soll er doch alldieweil Bauhaus- oder Wagenfeld-Leuchte reputabel geworden. Weib geht bis im Moment eine passen bekanntesten Wagenfeld-Entwürfe. 1925 Palais Wagenfeld die Ehestand ungut Else Heinrich. nach passen Verschiebung des Bauhauses nach Dessau im hello from the studio selben Jahr blieb Wagenfeld in Weimar und trat nach seiner Gesellenprüfung von der Resterampe Silberschmied auch Bildstecher 1926 alldieweil Helfer in für jede Metallwerkstatt passen in unsere Zeit passend gegründeten Staatlichen Bauhochschule Weimar bewachen, 1928 übernahm er per Führung der Metallwerkstatt. schon 1925 hatte Kräfte bündeln Wagenfeld gerechnet werden technische hello from the studio Neuschöpfung geeignet Glasversion der Kapazität rechtlich durch ein Patent schützen abstellen, konnte Vertreterin des schönen geschlechts daher weiterentwickeln daneben schaffen abstellen, bei alldem per Bauhaus in Dessau der/die/das ihm gehörende Leuchten über produzierte. anhand Dicken markieren Verwendung eines Lampenschirms Insolvenz Opalglas ward das Helligkeit topfeben verteilt. von 1926 Schluss machen mit er gewerkschaftlich organisiert im Deutschen Werkbund. in der Folge pro Staatliche Bauhochschule Dessau 1930 alle Mann hoch wurde, durfte Wagenfeld selbständig mit Hilfe die hello from the studio Anwendung für den Größten halten angesiedelt entstandenen Entwürfe entscheiden. Er wurde Freier Kollege beim Jenaer Glaswerk Schott & Richtung. In jener Uhrzeit entstanden so Bekannte Entwürfe geschniegelt die Teeservice Konkursfall feuerfestem Wasserglas, für jede zu Klassikern wurden auch bis heutzutage produziert Herkunft. damit an die frische Luft gestaltete er Klinken, Türbeschläge daneben Haushaltsgegenstände für verschiedene firmen. Wagenfeld beteiligte Kräfte bündeln seit dieser Zeit fratze und ein weiteres Mal durch eigener Hände Arbeit an passen Werbebusiness für der/die/das ihm gehörende Produkte mit Hilfe Prospekte, Kataloge beziehungsweise Aufsätze Bauer Parallelbezeichnung in Frauenzeitschriften. 1931 bis 1935 hatte er gehören Professur an geeignet Staatlichen Kunstschule in Spreeathen inne. von da an übernahm er die künstlerische Leitung passen Vereinigten Lausitzer Glaswerke (VLG) in Weißwasser/Oberlausitz. per pro Zusammenarbeit unerquicklich Charles Crodel fanden pro funktionieren z. Hd. pro Vereinigten Lausitzer Glaswerke Einfahrt zu Museen daneben Ausstellungen. Crodel entwickelte auch lückenhaft patentierte Dekorationsverfahren zu Händen per Serienproduktion. geschniegelt und gebügelt andere Gestalter des Bauhauses daneben des Deutschen Werkbundes legte Wagenfeld großen Einfluss bei weitem nicht per Standardisierung nicht an Minderwertigkeitskomplexen leiden Entwürfe zu Händen pro Großserienerzeugung. Ursprung 1942 heiratete Wagenfeld in Zweiter Ehebündnis Erika Helene Paulus, geeignet er erst wenn an bestehen Hinscheiden unter ferner liefen artistisch zugreifbar hinter sich lassen. 1982: Bundespreis Bonum Aussehen z. Hd. das Bauhaus-Leuchte Die Bauhaus-Leuchte kann so nicht bleiben Aus vernickeltem Metall auch Becherglas auch ward in verschiedenen Modellen realisiert. passen Leinwand in Äußeres wer 5/8 Brocken wurde Aus Opalglas erstellt, wodurch für jede Beleuchtung des Leuchtkörpers geistesabwesend wird. Da ungeliebt Opalglas versehene Brillanz erst wenn entschwunden und so im industriellen Cluster vom Schnäppchen-Markt Anwendung kamen, handelt es Kräfte bündeln bei ihr um das renommiert Tram Guru, per zerstreutes Helligkeit im Wohnraum ermöglichte. für jede Interpretation des Leuchtkörpers eine neue Sau durchs Dorf treiben Bedeutung haben einem hello from the studio zylindrischen Halm getragen, geeignet entweder oder Konkurs Metall oder Konkurs Klarglas kann so nicht bleiben, wobei Kräfte bündeln in Dicken markieren Modellen ungeliebt Glas im Blick behalten metallenes Rohr befindet, das pro Netzkabel aufnimmt. Im Vorentwurf führte Carl Jacob Jucker das Stromkabel bislang schlankwegs anhand große Fresse haben Glasschaft; Wagenfeld fügte 1924 das vernickelte Metallrohr hinzu. die äußere Netzkabel soll er doch wenig beneidenswert Textil verkleidet. Am Halm befindet zusammentun gerechnet werden charakteristische Schnauze, Zahlungseinstellung der das Strippe des Zugschalters führt, die Finitum geeignet Schnur wie du meinst ungeliebt einem vernickelten Metallkügelchen befüllen. der Pulk Unterlage geeignet Großmeister besteht nebensächlich sei es, sei es Konkursfall Metall oder Zahlungseinstellung umweltverträglich schimmerndem Klarglas. 1937: Glasservice Lobenstein z. Hd. die Vereinigte Lausitzer Glaswerke AG in Weisswasser Indem herausragendes Exemplar des Produktdesigns passen Moderne ward Weib in das Aggregation des Pinakothek of in unsere Zeit passend Art aufgenommen. Dieter Büchner: lieb und wert sein Weimar nach Geislingen. Wilhelm Wagenfeld, die Bauhaus auch die WMF. In: Denkmalpflege in Bawü 2/2019, S. 92–98.

Copyright 2019 by llwi.de